Kann man durch das Ausstecken von Geräten wirklich Strom sparen?

Kann man durch das Ausstecken von Geräten wirklich Strom sparen?

Sie sehen vielleicht wie harmlos aus, wenn sie einfach nur auf dem Tisch oder an der Wand stehen, aber Ihr Fernseher, Ihr Computer, Ihr Drucker, Ihre Kaffeemaschine und sogar Ihre elektrische Zahnbürste könnten Sie aktiv Geld kosten, während sie nichts tun. Zahlreiche gängige Haushaltsgeräte verbrauchen Strom, wenn sie an die Steckdose angeschlossen sind, auch wenn sie nicht in Gebrauch oder eingeschaltet sind.

Die Energie, die von diesen Geräten verbraucht wird, wenn sie nicht aktiv genutzt werden, wird oft als Standby-Strom bezeichnet, trägt aber auch andere Namen wie Phantomstrom oder sogar Vampirstrom. Dieser ständige Stromverbrauch treibt Ihre monatliche Stromrechnung in die Höhe.

Aber es gibt eine einfache Lösung: Ziehen Sie einfach den Stecker aus der Steckdose, wenn Sie die Geräte nicht benutzen. Ein durchschnittlicher Haushalt kann durch das Ausstecken der Geräte bis zu 100 Dollar pro Jahr einsparen.

Stromverbrauch selbst messen

Durch die Messung des Stromverbrauchs einzelner Geräte können Sie außerdem identifizieren, welche Geräte viel Energie verbrauchen, selbst im Standby-Modus. Dafür brauchen Sie einfach nur ein Fluke Multimeter. Stellen Sie dieses zunächst auf Wechselstrommessung (AC). Schalten Sie dann das zu testende Gerät ein und messen Sie den Stromverbrauch. Notieren Sie sich die Werte und vergleichen Sie den Verbrauch verschiedener Geräte. Sie könnten so zum Beispiel auch feststellen, dass Ihr älterer Kühlschrank viel mehr Strom verbraucht als moderne, energieeffiziente Modelle. Dies kann eine Grundlage für die Entscheidung sein, das Gerät zu ersetzen.

Außerdem sehen Sie, ob es sich lohnt, das Geräte auszustecken oder ob es im Standby-Modus wirklich sehr wenig Energie verbraucht.

Welche Vorteile hat es, Geräte auszustecken?

Das Eingesteckt lassen von Geräten wie Laptops, Ladegeräten für Handys und Mixern kann zu einem erheblichen Energieverbrauch in Ihrem Haushalt führen. Hier sind einige Vorteile, die sich aus dem Ausstecken von Geräten ergeben:

  • Sparen Sie Geld – weiter unten erklären wir Ihnen, wie genau

  • Reduzieren Sie den Stromverbrauch

  • Reduzieren Sie Ihren CO2-Fußabdruck

  • Verringern Sie die Gefahr von Elektrobränden (hier können Steckdosenleisten helfen!)

  • Verringert das Risiko von Schäden während eines Stromausfalls

Kann ich durch das Ausstecken von Geräten tatsächlich Geld sparen?

Es mag unlogisch erscheinen, seine Geräte vom Stromnetz zu trennen. Schließlich sind sie ja ausgeschaltet, warum sollten sie also Energie verbrauchen?

Viele Menschen sind schockiert, wenn sie feststellen, wie viel Standby-Strom sie verbrauchen. Standby-Strom macht 5 bis 10 % des Energieverbrauchs in Privathaushalten aus. Wie viel Sie allerdings einsparen können, hängt davon ab, wie viele Geräte Sie benutzen – und von Ihren Gewohnheiten im Umgang mit ihnen.

Tatsache ist, dass Haushaltsgeräte auch dann Energie verbrauchen, wenn sie zwar ausgeschaltet, aber noch eingesteckt sind. Ob das Gerät nun ausgeschaltet ist oder sich im Standby-Modus befindet – zu den schlimmsten Übeltätern gehören folgende:

  • Ein Gerät, das noch Energie in Form von Lichtern oder anderen Anzeigen verbraucht, die anzeigen, dass das Gerät ausgeschaltet ist

  • Desktop-Computer, die in den Ruhezustand versetzt wurden, anstatt ausgeschaltet zu werden

  • Ladegeräte, die auch dann noch Strom verbrauchen, wenn das Gerät nicht angeschlossen ist

  • Mediaplayer, die ständig Strom verbrauchen, insbesondere solche, die im Hintergrund noch nach Updates suchen

  • Telefone mit Displays, die anzeigen, wenn sie nicht aktiv genutzt werden, z. B. schnurlose Telefone

  • Neue Smart Home-Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen und Trockner, die ständig eingeschaltet sind, über Internetverbindungen verfügen und elektronisch gesteuert werden

Allerdings kann es mühsam sein, alles aus- und wieder einzustecken, vor allem wenn sich Ihre Steckdosen an schwer zugänglichen Stellen befinden. Wenn die Steckdose unzugänglich ist, wird es schwierig, hier Strom zu sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert